noch einmal das Elternhaus sehen

Frau S., 73 Jahre, äußerte den Herzenswunsch, noch einmal ihr Elternhaus in der Nähe von Jossa zu sehen. Aufgrund ihrer eingeschränkter Mobilität war es Frau S. nicht möglich, das Haus zu betreten. Sie konnte ihr Elternhaus, das nicht mehr in Familienbesitz ist, jedoch aus der Nähe sehen. Obwohl Frau S. seit ihrem 23. Lebensjahr an Multipler Sklerose leidet, hat sie in ihrem Leben selten Wünsche für sich selbst geäußert, sondern war stets darauf bedacht, dass es allen anderen gut geht.

“Liebes Wunsch am Horizont-Team, von ganzem Herzen danken möchte ich Ihrer Organisation und den beiden tollen Fahrern für die wunderbar gelungene Erfüllung des letzten Wunsches meiner Mutter, noch einmal ihre Geburtsstätte, also ihr Elternhaus zu sehen. Es war eine emotionale und ganz besondere Reise, auch für mich. Die nächsten Verwandten waren auch zum Haus gekommen, und vorher konnten wir noch meinen Vater im Altenheim abholen, sodass auch er mit dabei sein konnte. Am Altenheim konnten einige Pfleger auch kurz meiner Mutter “hallo” sagen – meine Mutter war zuvor in diesem Altenheim mit meinem Vater. Auch wenn meine Mutter nicht mehr sprechen kann, so konnte sie doch ihre Freude ausdrücken durch ihr Lächeln. Ihr dieses Lächeln ins Gesicht zu zaubern war Ihr Verdienst – ganz, ganz herzlichen Dank!! ”