den Heimatort bei Bayreuth noch einmal besuchen

Durch den ambulanten Hospizdienst in Oberursel wurde uns dieser Herzenswunsch angetragen. Frau T., 49 Jahre, aus Frankfurt wollte noch einmal in ihren Heimatort in der Nähe von Bayreuth reisen. Begleitet von ihrem Hospizbetreuer und ihrem kleinen Hund Gemma fuhren sie in den kleinen Ort und wandelten dort und in Bayreuth auf den Spuren der Vergangenheit. Richard-Wagner Festspielhaus, Geburtshaus der Großeltern, eine spezielle Apotheke, Röhrensee und Kaffee mit den Nachbarn sind nur einige, für Frau T. wichtige Erlebnisse auf dieser Reise.

„Sie konnte mir so viele schöne Erlebnisse und Geschichten anhand von Bayreuth erzählen, dass es eine Freude war. Alles ging gut, kein medizinischer oder technischer “worst case”. Dankeschön, dass Ihr das alles ermöglich habt.“ Hospizbegleiter Herr H.